Schellente - Foto: H.Rank
Schellente - Foto: H.Rank
"Nistkasten-Kontrolle" - Foto: Sabine Gleissner
"Nistkasten-Kontrolle" - Foto: Sabine Gleissner
In Wernberg-Köblitz wird eine kleine Population von Gelbbauchunken aktiv gefördert. Foto: Zeno Bäumler
In Wernberg-Köblitz wird eine kleine Population von Gelbbauchunken aktiv gefördert. Foto: Zeno Bäumler
Die Nachtigallen-Exkursion findet jedes Jahr großes Interesse. Foto: Paul Baumann
Die Nachtigallen-Exkursion findet jedes Jahr großes Interesse. Foto: Paul Baumann
Mit viel Glück lässt sich die Nachtigall nicht nur hören, sondern auch im Gebüsch entdecken. Foto: Paul Baumann
Mit viel Glück lässt sich die Nachtigall nicht nur hören, sondern auch im Gebüsch entdecken. Foto: Paul Baumann
Bei einem Biberspaziergang für Familien können Kinder dem großen Nager auf den Zahn fühlen. Foto: S.Götte
Bei einem Biberspaziergang für Familien können Kinder dem großen Nager auf den Zahn fühlen. Foto: S.Götte

Naturschutz mit Fernglas und Gummistiefeln, Spaten und Fledermausdetektor.

Die Arbeit der LBV-Kreisgruppe Schwandorf ist interessant und vielfältig und spricht viele unterschiedliche Naturliebhaber an. Wer den erfahrenen Vogelschützern dabei mal über die Schulter schauen oder selbst aktiv werden will, ist herzlich eingeladen!

Betreuung von Nisthilfen
Die Storchenhorste im Landkreis werden von ehrenamtlichen Vogelfreunden betreut und der Bruterfolg der Adebare dokumentiert. Auch andere Nisthilfen für Vögel und Fledermäuse werden einmal jährlich kontrolliert und gereinigt: Nistkästen für Dohlen und Turmfalken in Wernberg-Köblitz, die seltene Schellente, Kleinvögel und Eulen im Charlottenhofer Weihergebiet. Besonderes Augenmerk liegt auf den im Landkreis neuen Bruten von Fischadler und Seeadler. In Wernberg-Köblitz wird zudem eine kleine Population der Gelbbauchunke betreut.

Landschaftspflege
Mehrmals im Jahr heißt es: Rein in die Gummistiefel und Ärmel hochkrempeln zum Hecken pflanzen, Mähen, Entbuschen, Pflegen von Gräben und Weihern in Lindau bei Schönsee; in Dieterskirchen, Neukirchen-Balbini, Nabburg und im Charlottenhofer Weihergebiet.

Exkursionen
Zum Kennenlernen einheimischer Tiere und Pflanzen geht es mit allen Interessierten, Jung und Alt, raus in die Natur. Zum Beispiel im Mai zu den Nachtigallen rund um Teublitz, ins Lindauer Quellmoor auf der Suche nach Orchideen, Arnika und seltenen Insekten und zur Fledermausexkursion am Dachsberg bei Schwarzenfeld.

Lobbyarbeit für die Natur
Die LBV-Kreisgruppe setzt sich dafür ein, dass das Ausee-Lindenseegebiet unter Naturschutz gestellt wird.

Gemeinsam die Faszination Natur erleben
Bei den monatlichen Treffen der Kreisgruppe sind häufig Referenten zu Gast. Mit im Gepäck haben sie faszinierende Bilder von Pflanzen oder Tieren unserer Heimat, Berichte von naturkundlichen Reisen oder interessante Informationen, zum Beispiel zum Vogel des Jahres.
Die Treffen finden jeweils am ersten Freitag des Monats um 20 Uhr im Gasthaus Hauser in Holzhaus bei Schwandorf statt. Dort verabreden wir uns auch für eine kleine Exkursion am darauffolgenden Sonntag und einen Arbeitseinsatz am nachfolgenden Samstag.

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Familienaktion
Eine Blaumeise schaut aus ihrem neuen Heim.
Foto: Kathy Büscher

"Her mit Hammer und Schraubendreher! Wir bauen ein Haus für Spatz und Meise!" heißt es am Sonntag, den 4. März. Dann öffnet von 14 bis 17 Uhr die MuseumsAktivwerkstatt im Stadtmuseum Schwandorf. Familien sind eingeladen, Vogelnistkästen für den heimischen Garten zu bauen.

Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION